Damit es Ihrem Liebling eine Spur besser geht.
 
 

Leistungen

Kontakt

Tierärztliche Gemeinschafts-
praxis Dr. Marholdt

Zum Lattersberg 2
66787 Wadgassen

Telefon: +49 (0) 6834 / 943800
E-Mail schreiben

Anfahrt

thumbnailanfahrt.png.

Unsere Sprechstunden

Mo: 9.00 h bis 11.30 h
und 16.00 h und 18.30 h
Di: Op-Termine
Mi: 9.00 h bis 15.00 h
Do und Fr: 9.00 h bis 11.30 h
und 16.00 h bis 18.30 h

wir bitten um Terminvereinbarung

Augen

Das tränende Auge

Verstärkter Tränenfluß ist ein Zeichen einer Fehlfunktion am Auge. Die Ursachen sind vielfältig und können von einer harmlosen allergischen Erkrankung bis hin zu einem akuten bedrohlichen Prozess ausgelöst werden. Verstärker Tränenfluß ist ein Symptom und sollte immer untersucht werden.

Zur Absicherung führen wir eine Augenuntersuchung durch. Diese umfasst je nach Notwendigkeit: direkte und indirekte Opthalmoskopie, Fluoreszeintest, Spaltlampenuntersuchung, Tonometrie (Augendruckmessung) und andere Verfahren.


Mein Haustier sieht schlecht

Sie haben den Eindruck, dass Ihr Liebling nicht mehr richtig sieht?

Auge nach Kunstlinsenimplantation

Auge nach Kunstlinsenimplantation

Die häufigste Sehstörung ist der Grau Star (Linsentrübung), die mit zunehmendem Alter bei fast jedem Haustier eintritt. Äußerlich fällt eine grau-weissliche Verfärbung der Linse auf, das Auge wird trüb. Wie beim Menschen ist der Grau Star nicht reversibel und durch Medikamente nicht zu behandeln. Wir empfehlen die Entfernung der Linse per Phakoemulsifikation. Dabei wird durch ein kleines Loch in der Hornhaut die Linse abgesaugt. Auch das Einsetzen einer Kunstlinse ist möglich und stellt die Sehfähigkeit des Patienten wieder her.

In der Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Marholdt kommt modernste Technik von Acrivet zum Einsatz, diese Geräte sind speziell für das Tierauge entwickelt. Natürlich führen auch andere Ursachen zur Erblindung. Wenn ein Haustier akut innerhalb weniger Stunden oder Tage erblindet, können Schäden an der Netzhaut oder an den Sehnerven vorliegen. Zur Absicherung sind spezielle Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen am Auge möglich. Die Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. Marholdt verfügt über die dazu notwendigen technischen Einrichtungen.


Tumoren

Lidrandtumor

Lidrandtumor

Tumoren am Auge fallen in der Regel als Schwellungen an den Augenlidern auf. Hierbei sind es Lidrandtumoren, die Schaden an der Hornhaut anrichten und den Lidschluß behindern. Lidrandtumoren sollten immer entfernt werden, möglichst noch bevor Sie größer geworden sind. Je kleiner der Lidrandtumor, desto günstiger die Prognose und kleiner der Eingriff. Tumoren im Augeninnern sind für den Laien oft nicht zu erkennen. Manche Patienten werden wegen einer nachlassenden Sehfähigkeit vorgestellt.


Liderkrankungen

Das eingerollte Augenlid bezeichnet man als Entropium, das ausgerollte Augenlid als Ektropium. Beide Formen kommen auch gemeinsam an einem Lid vor. Viele Rassen haben eine leichte Fehlstellung als Rassemerkmal und werden nicht therapiert. Sobald aber Probleme auftreten, korrigieren wir die Lidfehlstellung. Häufig ist nur ein kleiner Hautschnitt notwendig, der kaum zu sehen ist. In extremen Fällen ist ein vollständiges Faceliftung notwendig.

Lidrandtumor

Verletzung durch eingespießte
Granne

Hier ist Eile geboten. Kneift das Tier plötzlich ein Auge zu, sollte unbedingt sofort unsere Klinik aufgesucht werden. Häufig muss unter kurzer Narkose geklärt werden, welche Verletzung vorliegt und ob die Hornhaut verletzt oder durchstoßen wurde. Da das Auge in die Augenhöhle ausweichen kann, werden oft nur die Lider und die umgebende Kopfhaut zerstört. Auch in einem solchen Fall muß umgehend reagiert werden. Augenlider lassen sich nach dem Eintrocknen nur schwer korrigieren und ein mangelhafter Lidschluß kann lebenslange Hornhautschäden verursachen.


Vererbliche Augenerkrankungen

Sehr viele Rassehunde und Katzen leiden unter vererblichen rassetypischen Augenerkrankungen. Diese Erkrankungen führen oft zum Zuchtausschluß. Bitte informieren Sie sich auf den Internetseiten ihres Zuchtverbandes nach den aktuell gelisteten Erkrankungen. Verschiedene Augenerkrankungen lassen sich auch über einen Gentest nachweisen.

Herr Dr. Marholdt ist Mitglied der FVO (Fortbildungsgemeinschaft Veterinäropthalmologie).